Forscher und MINT

Mathematik,

Informatik,

Naturwissenschaft und

Technik.

 

Website Forscher und MINT

Du wolltest schon immer die Geheimnisse der Natur entdecken und Zusammenhänge genau analysieren, hinterfragen und erforschen? Dann bist du bei unseren Forscher*innen in der Schwerpunktklasse „Forscher“ genau richtig.

Es werden viele Naturphänomene, auch direkt in der Natur, untersucht. Exkursionen in den nahegelegenen Breitenburger Wald oder in den an unsere Schule grenzenden Cirencester Park gehören bei uns auf die Tagesordnung! Da sich Naturphänomene nicht auf die Biologie beschränken, wenden wir uns auch anderen Naturwissenschaften wie Chemie und Physik zu, in denen auch viel experimentiert wird.

Einblick in die Inhalte des Forscherunterrichts (variabel):

  • Kriminalistik: Spurensicherung, Spurenanalyse
  • Laborführerschein
  • Chemie im Alltag: Brausepulveruntersuchung, Farben aus der Natur
  • Lebewesen wachsen – können auch Salzkristalle wachsen? „Kristallzucht“
  • Schwere Flugzeuge ­können fliegen – kann Luft Halt geben? „Flugobjekte: selber bauen“
  • Solarauto: Teilnahme am Solarrennen der AVS

Werde jetzt schon Forscher:innen und experimentiere Zuhause:

  • Leuchtknete:

Versuchsanleitung a) Experiment Leuchtknete

  • Tinten-Wettlauf:

Versuchsanleitung b) Tinten-Wettlauf

Videoanleitung (Video von Matthias Emmermann, Younes Hader, Sinan Salur)

  • Lavalampe:

Versuchsanleitung c) Lavalampe und

Videoanleitung (Video von Natali Schlichermeier, Eske Rebel-Huismann, Hauke Becker)

  • Zuckerkristalle am Stiel:

Versuchsanleitung d) Zuckerkristalle am Stiel

  • Slime

Videoanleitung (Video von Rufus Fischer)

Der Unterricht in der Forscherklasse kann weiterführend zur Wahl des naturwissenschaftlich-technischen Wahlpflichtunterrichts (MINT) in der Mittelstufe überleiten, ist aber nicht zwingend notwendig.

MINT steht für die Anfangsbuchstaben der Wörter Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Die MINT-Fächer sind als Grundlage zahlreicher moderner Berufsbilder von besonderer Bedeutung. Durch die MINT-Bildung kann bereits in der Schulzeit die Begeisterung und das Interesse von naturwissenschaftlichen und technischen Berufen bei den Schülerinnen und Schülern gestärkt werden. Dies sind dann vielleicht die dringend benötigten MINT-Fachkräfte von morgen.

Ziele:

  • Förderung der Qualität und Quantität naturwissenschaftlicher-technischer Bildung in der Sekundarstufe I
  • Begeisterung von jungen Menschen für Naturwissenschaft und Technik bereits in der Schulzeit und praxisnahe Vorbereitung auf die Arbeitswelt
  • Förderung der Selbstständigkeit

 

Einblick aktueller MINT-Projekte:

Weltall

Wie groß ist unsere Erde? Gibt es auf den anderen Planeten auch Leben? Woraus bestehen Sterne? Wie warm ist die Sonne? Aus was besteht das Sonnensystem? Was passiert mit Weltraumschrott?

Das waren nur einige der vielen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler zum Thema „Weltall“ stellten. Während der Projektarbeit wurden diese Fragen beantwortet. Unter anderem erstellten die Schüler/Innen Lernvideos zu den Planeten des Sonnensystems. Dabei wurden auch 3D-Animationen selbst programmiert.

Saturn Erde Uranus Jupiter

Lernvideos von Schüler/Innen der 8. Klasse (2020)

Verfasser: Franziska Nazaruk

 3D-Drucker

Begeistert war der diesjährige MINT-Kurs der 9. Klasse von der Anschaffung von zwei 3D-Druckern.  Recht bald war klar, dass wir damit einiges an Ideen verwirklichen können. Wir entschieden uns Slotcars zu entwerfen und diese dann auszudrucken. Gezeichnet wurden die Autos überwiegend auf Tablets. Dazu wurden unterschiedliche CAD-Programme verwendet.

Unser Zeil war es, die Autos in einem sportlichen Wettstreit gegeneinander antreten zu lassen.

Um die Streckenzeit möglichst genau zu erfassen wurde mit den vorhanden LEGO-MINDSTROMS-Kästen eine Zeiterfassung gebaut und  programmiert.

Das Projekt bietet einen praktischen Zugang zur E-Lehre, die Möglichkeit seiner Kreativität im Design des Autos freien Lauf zu lassen und schult den Umgang mit modernen CAD-Programmen.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Video 3D Drucker

Der heiße Draht

 Dieses kleine Geschicklichkeitsspiel hat wohl jeder schon mal gespielt. Die Möglichkeit ein solches Geschicklichkeitsspiel selbst zu entwerfen und anschließend zu bauen, hast Du im MINT-Unterricht. Dabei lernst Du den richtigen Umgang mit dem Lötkolben und mit einfachen Werkzeugen. Außerdem findet das ohmsche Gesetz eine praktische Anwendung und bietet geichzeitig sowohl praktisch als auch theoretisch tiefer in dieses interessante Thema einzutauchen.

LEGO-MIDSTROMS

Zur Zeit haben wir leider kein LEGO_MINDSTROMS-Projekt, da die Foscherklassen andere Interessenschwerpunkte haben.

Die Möglichkeit mit LEGO-MINDSTORMS einen Roboter zu bauen und anschließend zu programmieren können wir Dir aber anbieten. Die LEGO-Kästen warten auf dich!

SCRATCH

SCRATCH bietet eine schöne und einfache Möglichkeit sich die Grundzüge des Programmierens anzueignen. Nach den ersten Erfolgen eine Figur mit Hilfe der Pfeiltasten auf dem Bildschirm zu bewegen, kann es ein Schritt zum ersten kleinen und einfachen Computerspiel sein. Die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Forscherklasse hatten jede Menge Freude daran, immer neue Möglichkeiten dieser altersgerechten Programmieroberfläche zu entdecken.

 

Verfasser: Peter Seidenspinner

Lehrkraft Fächer
Herr Bartnik Biologie, Geographie
Frau Bustorf Physik, Mathematik
Frau Ecke Biologie, Musik
Herr Erhardt Informatik, Geschichte, Mathematik
Herr Felgendreher Sport, Mathematik
Frau Hustedt Biologie, Englisch
Herr Karkow Physik, Mathematik
Frau Kriech Chemie, Mathematik
Herr Kruse Informatik, Mathematik, Physik
Frau Löbel Evangelische Religion, Mathematik
Frau Nazaruk Chemie, Biologie
Frau Röper Biologie, Englisch
Herr Schulmeister Informatik, Geographie, Mathematik
Herr Seidenspinner Biologie, Chemie
Frau Sörensen Physik, Mathematik
Frau Strecker Biologie, Sport, Chemie
Herr Thias Biologie, Sport
Frau Timmermann Evangelische Religion, Mathematik
Herr Vollmert Physik, Mathematik