Auszeichnungen

Die AVS versteht sich als Schule, an der nicht nur Wissen vermittelt wird, sondern an welcher die Schüler und Schülerinnen auch Toleranz, Mitbestimmung und demokratisches Handeln lernen.

Erasmus + ist ein Förderprogramm der EU, das persönliche Begegnungen und den digitalen Austausch von Schülern und Lehrern in 30 Ländern finanziell unterstützt.

Die AVS ist als gesunde Schule ausgezeichnet worden. Darüber freuen wir uns sehr, da es viel über unser Selbstverständnis als Schulgemeinschaft ausdrückt. Viele Bereiche des Schullebens wurden im Rahmen der Zertifizierung genau unter die Lupe genommen:

– Schulbedingungen und -verhältnisse als Rahmenbedingungen für die Gesundheit aller am Schulleben beteiligter Personen
– Gesundheitskompetenzen aller Schulakteure
– Schulkultur und Schulklima (Wohlbefinden und Gestaltung der Beziehungen untereinander)
– Unterrichtsqualität und Schulleben
– Qualitätsmanagement der geeigneten Strukturen und Verantwortlichkeiten
Die Rückmeldung der Auditor:innen war sehr positiv: „Die Kolleg:innen können stolz auf ihre Arbeit und das tolle Miteinander sein.“

Die AVS wurde mit dem Titel „Digitale Modellschule“ ausgezeichnet und zählt damit zu einer von insgesamt 113 Schulen in Schleswig-Holstein.

Einmal im Jahr vergibt die Initiative “Zukunftsschule.SH” des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) diese Auszeichnung an Schulen, die den Slogan “Heute etwas für morgen bewegen!” aktiv umsetzen.

Die Auszeichnung gilt jeweils für zwei Schuljahre.

Die AVS zählt zu einem Courage-Netzwerk, das bundesweit mehr als 2.000 Schulen und Bildungseinrichtungen umfasst. Jährlich finden an der AVS Projekte, Aktionswochen, Thementage, Solidaritätsbekundungen und andere kreative Aktivitäten statt, bei denen die Eigeninitiative der SchülerInnen im Vordergrund steht.

Aufeinander zugehen und voneinander lernen sind die Grundlagen der seit etwa 20 Jahren laufenden Kooperation der Auguste Viktoria Schule und der Steinburg Schule in Itzehoe. Lange bevor der Begriff in der öffentlichen und politischen Debatte aufgegriffen wurde, ist der Inklusionsgedanke hier bereits angekommen.

Die AVS gehört mit zu den 44 Modellschulen, die das Plattdeutsche in den Unterricht integrieren. Seit dem Schuljahr 2017/18 haben die Fünft- und Sechstklässler die Möglichkeit, Plattdüütsch zu lernen.

Zeitungsartikel

Was Sie auch interessieren könnte...

Lernerfolgsschule